Shared Reading - Offener Lesekreis

Auftaktveranstaltung in der Stadt- und Landesbibliothek

Am Mittwoch, 05. Juni um 17 Uhr findet erstmals in der Stadt- und Landesbibliothek ein offener Lesekreis in dem Format Shared Reading im Rahmen von EUROPA — EIN GESCHICHTENSCHATZ statt. Kooperationspartner sind Kultür e.V. und LIT:potsdam e.V. Die Lese-Leitung übernimmt Carsten Sommerfeldt, der die Shared-Reading-Sessions bereits erfolgreich in der Zentral- und Landesbibliothek Berlin durchführt.

«SHARED READING | MIT — LESEN — TEILEN» basiert auf der einfachen aber kraftvollen Idee, Worte auf sich wirken zu lassen. Eine Geschichte und ein Gedicht werden laut gelesen, als sinnliche Erfahrung in einem geschützten Raum. Menschen begegnen sich und anderen, begleitet von einem Leseleiter. Dieser erleichtert und ermöglicht den Teilnehmenden den Zugang zu großartiger Literatur. Er ermutigt, stellt Fragen, leitet über in das Gespräch zum Gehörten/Gelesenen. Shared Reading ist weder Therapie noch Buchclub oder ambitionierter Literaturkreis, sondern eine Methode, in einer Atmosphäre unangestrengter Offenheit die wohltuende Entfaltung der Literatur, von Texten und Wörtern, zu fördern. Kein Vorwissen ist nötig, Erfahrungswissen hat jeder genug.

Wer zuhört, gehört bereits dazu.

Neugierig geworden? Kommen Sie mit! Gemeinsam werden wir AN WORTEN WACHSEN

PRESSEZITAT

“Wer in dieses Haus eintritt, der macht eine besondere Erfahrung. Über die

Wirkungsmacht von Literatur. Wie Bücher in das Leben von Menschen eingreifen, wie Geschichten Menschen verwandeln.” Volker Weidermann, Der Spiegel

Ort: Stadt- und Landesbibliothek Potsdam, Obergeschoss, Gottfried-Benn-Raum

QR-Code - URL