Thementag Digitale Kultur : Europa erspielen (Tagesprogramm)

27. Jun. 2022 - 11:00 Uhr bis 16:00 Uhr

Im Rahmen des Literaturfestivals LIT:potsdam

Vermittlung europäischer Werte und europäischer Öffentlichkeit

Input, Kurzvorträge, Debatte, Begegnung, Panels/ Spielstationen in der Bibliothek/ Workshop-Angebot für Schüler:innen

Programm

Die Würde des Menschen, die Freiheit des Individuums, gewährte und nicht gewährte Menschenrechte – diese Themen, die zentral sind für Europa, wurden über Jahrhunderte im Medium der Literatur beschrieben, entfaltet, bewahrt. Mit den Computerspielen hat sich in den letzten Jahrzehnten eine Kunstform entwickelt (und trat insbesondere unter Jugendlichen an die Stelle des Bücher-Lesens), die nur auf den ersten Blick rein eskapistisch, unpolitisch, nicht verbindbar ist mit europäischen Werten.

Diese Perspektive hat sich gründlich differenziert und verändert. Abseits des Mainstream der Computerspiele, der von amerikanischen und japanischen Anbietern dominiert wird, hat sich in den letzten Jahren ein Bereich entwickelt, der in doppelter Weise „europäisch“ ist.

Zum einen kommen die Entwickler:innen vermehrt aus kleinen, europäischen Independent-Studios. Und sie entwickeln Computerspiele, die dazu herausfordern, sich mit europäischen Werten auseinanderzusetzen. Als Beispiel hierfür kann das Spiel „Through the Darkest of Times“ des Berliner Entwicklungsstudios „Paintbucket Games“ genannt werden, bei dem die Spielenden vor dem geschichtlichen Hintergrund der Nazi-Diktatur zivilen Widerstand, Hilfe für Fliehende und Sabotageakte organisieren müssen.

Thementag für Medienpädagog:innen, Kulturvermittler:innen, Verlagsmitarbeitende, Studierende. Offen für die interessierte und publizierende Öffentlichkeit.

Anmeldung notwendig unter konferenz@litpotsdam.de

Ort: Bildungsforum, EG
Eintritt frei

QR-Code - URL